Willkommen im Strauhof

Der Strauhof bleibt der Stadt Zürich als Ort für Literaturausstellungen erhalten: Der Stadtrat hat den Verein «Literaturmuseum Zürich» für drei Jahre mit der Organisation von Literaturausstellungen beauftragt. Die Liegenschaft an der Augustinergasse wird am 1. Juli 2015 übergeben – im Sommer beginnt nun also die dreijährige Pilotphase unter der neuen Trägerschaft. Im engeren Sinn kein Museum steht der «Strauhof» – auch ohne den Zusatz «Literaturmuseum» – weiterhin an der Schnittstelle zwischen Literatur und deren räumlicher Inszenierung. Der neue Strauhof will an die fundierte Arbeit und internationale Ausstrahlung seines Vorgängers «Literaturmuseum Strauhof» anknüpfen und versuchen, auch mit reduziertem Budget neue Publikumsgruppen anzusprechen.

Wir freuen uns, Verantwortung für den Strauhof und damit auch für den Literaturplatz Zürich zu übernehmen. Gleichzeitig bedanken wir uns bei unseren Vorgängern für die gute Arbeit, die sie geleistet haben. Die Qualität der bisherigen Ausstellungen setzt uns einen hohen Massstab. Wir wollen den Strauhof zu einem spannenden Ort der Literatur machen und dafür sorgen, dass die Literatur in Zürich an Gewicht und an Attraktivität gewinnt. Dabei setzen wir auf zwei Programmschwerpunkte: Ausstellungen zu Autoren wechseln sich ab mit thematischen Ausstellungen. Dazwischen laden «Wild Cards» gezähmte Wilde und wilde Gezähmte nach Zürich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte strauhof.ch